Rita Selina Jehle

Perlen der Liebe begleiten mich

Eine Rede von Charlie Chaplin (Official) zu seinem                  70. Geburtstag

Als ich mich selbst zu lieben begann ...
habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin,
und dass alles, was geschieht, richtig ist – von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man SELBST-BEWUSST-SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich: Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden, wie sehr es jemand beleidigen kann,
wenn ich versuche, diesem Menschen meine Wünsche aufzudrücken,
obwohl ich wusste, dass die Zeit nicht reif war und der Mensch nicht bereit,
und auch wenn ich selbst dieser Mensch war.
Heute weiß ich: Das nennt man RESPEKT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum eine
Einladung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man REIFE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben,
und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Freude und Glück bringt,
was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem eigenen Rhythmus.
Heute weiß ich, das nennt man EINFACHHEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunter zog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich, das ist SELBSTLIEBE.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt: das nennt man BESCHEIDENHEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet,
so lebe ich heute jeden Tag, Tag für Tag, und nenne es BEWUSSTHEIT.

Als ich mich zu lieben begann,
da erkannte ich, dass mich mein Denken behindern und krank machen kann.
Als ich mich jedoch mit meinem Herzen verband, bekam der Verstand einen wertvollen Verbündeten.
Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN !

Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959

 

 

 

Rosenstrauss 

Klarheit im Denken,

Reinheit im Fühlen
Babaji

Geliebte Menschen!
Ein klarer Gedanke durchbricht jede Illusion und ein klares Gefühl – eine von
allen Überlagerungen freie Emotion – lässt euch Schöpferkraft gewinnen und
ein lichtvolles Dasein ist manifestiert.
Ich bin BABAJI

Heute ist es notwendig klare Gedanken zu denken, Gefühle hervorzubringen
sowie Emotionen zu hegen, die rein und unverstellt sind und ganz eurem
Seelenwissen entspringen. Wie ist das zu gewährleisten? Wie ist zu erreichen,
was heute eines der Hauptanliegen, aber auch Hauptschwierigkeiten, für einen
Menschen auf einer von magnetischen Einflüssen zersetzten und beeinflussten
Welt darstellt?

– Ich weise auf die Notwendigkeit der inneren Kontemplation hin.
– Ich weise auf die Bedeutung der energetischen Reinigungsarbeit hin und ich
weise darauf hin, dass klare Gedanken und reine Emotionen nur aus einem von
allen »üblen Geistern« befreiten Wesen hervortreten können.

Tägliche energetische Reinigung
Das bedeutet für die tägliche spirituelle Arbeit, das Augenmerk auf die
energetische Reinigung aller Körper zu lenken. Es gilt, Fremdeinflüsse
und Überlagerungen aufzulösen und das Wesen von Verunreinigungen und
Fremdbesetzungen zu befreien.

Dies geschieht, indem ihr euch dem göttlichen Lichte hingebt oder den
Aufgestiegenen Meistern, den Erzengeln oder hohen Wesenheiten des Lichts
anvertraut. Damit ihr mental wie emotional den Durchblick behalten oder
gewinnen könnt, um die Ereignisse auf dieser Welt richtig zuzuordnen, müsst ihr
für Klarheit und Reinheit in euch selbst sorgen.

8In euch selbst beginnt die Auferstehung und aus euch selbst heraus fließt die
Energie des Lichts. Eure Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass dieser Fluss des
Lebens ungehindert fließen kann.

Bittet und es ist euch gegeben, und vor allem, habt Geduld!

Darauf weise ich in dieser Botschaft ausdrücklich hin.

Je schneller die Zeit zu vergehen scheint, die Ereignisse schienen sich förmlich
zu überschlagen, desto bedächtiger und geduldiger müsst ihr selbst auftreten. Die
Eile ist kein guter Begleiter und veranlasst einen Menschen zu Fehltritten, da sich
das Meiste, was der Eile geschuldet ist, einer eingehenden Betrachtung entzieht.

Verlangsamt euer Lebenstempo!
Das heißt, beginnt euch ganz bewusst von der Schnelligkeit, die euch die äußere
Welt vorgibt, abzukoppeln. Setzt ganz bewusst einen Schritt nach dem anderen.
Die Geduld ist dabei euer Meister.

Je schneller sich die Welt der äußeren Erscheinungen dreht, desto langsamer
muss eure innere Lebensuhr ticken.

Dann kommt ihr sicher an das Ziel, denn mit Geduld wird alles erreicht.
Die Bedeutung dieser Tage liegt darin, dass sich in einer bisher einmaligen
Geschwindigkeit die Auflösungsprozesse dieser Matrix fortsetzen; eine
Geschwindigkeit, mit der ihr nicht schritthalten sollt, da eure Seele und eure
Herzfrequenz auf einen »langsameren« – den spirituellen – Modus des Lebens
eingeschwungen sind.

Daher gilt es, euer Leben bewusst zu verlangsamen.

Hast du es eilig, mache einen Umweg und anstatt zwei

Schritten nach vor einen zurück.

Dies ist heute von großer Bedeutung, damit ihr Frieden findet, Stille und Ruhe.
Wer in Gott ruht, der wird alle Angelegenheiten rechtzeitig klären und der wird
auch den Aufstieg nicht versäumen.

Transformation ist dann erfolgreich, so ihr diese konsequent betreibt, nicht aber,
so ihr diese forciert; und auch der Aufstieg kann weder forciert noch durch Eile
erreicht werden.

Die Zeit wird sich weiter beschleunigen und so ist es wichtig, dass ihr
euer Lebenstempo weiter verlangsamt, dass ihr bewusst innehaltet und mit
Langsamkeit und Geduld eure Schritte setzt.

Mit dieser Einstellung könnt ihr alle noch anstehenden Themen in großem inneren
Frieden erlösen! Nichts bleibt unerledigt, da ihr wisst, dass ihr im Rhythmus eurer
Seele und im Wissen eures unsterblichen Bewusstseins agiert.

Der Erde bleibt keine Zeit mehr, der Wandel hat eingesetzt.

Die Menschen wissen dies und beginnen, in eine neue Betriebsamkeit zu verfallen.

Schnell noch dies, schnell noch jenes erledigen, NEIN.

Bleibt mit beiden Beinen auf festem Erdenboden, arbeitet so, als würde sich
diese Zeit noch für Äonen so weiterdrehen, und arbeitet so, wie jemand, der seine
eigene Vollendung anstrebt, dieser jedoch ausreichend Zeit und Gelegenheiten
gibt, damit sie sich auch vollenden kann.

Spiritueller Stress, wirkt sich negativ auf eure Erkenntnisprozesse aus!
Und dieser Stress muss abgestellt werden.
Dafür ist es notwendig Folgendes zu erkennen.
1) Alles geschieht in Gottes Weisheit.
2) Alles geschieht zur von Gott gegebenen Zeit.
3) Alle deine Bestrebungen sollen dahin gehen, dein Jetzt auszufüllen.
4) Alles Wissen wird dir gegeben, sobald du dafür bereit bist. Was bedeutet,
gereinigt vor Gott hinzutreten.

Seid euch der Bedeutung der eigenen Transformationsarbeit, der eigenen
Reinigungsarbeiten, bitte bis zum Ende der Zeit bewusst. Ein klares auf Gott
ausgerichtetes Leben ermöglicht es dir, der Menschheit zu dienen. Das ist
Gottesdienst in seiner reinsten Form indem ihr eure eigenen Potenziale verwirklicht
und die Potenziale der menschlichen Gesellschaft mit aller Kraft fördert.
Damit dir das gelingen kann, benötigst du Weisheit, Gelassenheit und innere
Harmonie.

Die Weisheit, dass alles zu dir gelangt, die Gelassenheit, dass sich alles zur
rechten Zeit ereignet und die Harmonie einer Seele, die dies mit Freude erwartet,
ohne dabei untätig zu sein.

Gehe in die tägliche Stille, damit dir Wissen übertragen werden kann, und es ist
die tägliche Meditation, in der du von allen Überlagerungen gereinigt wirst, um
dich auf deine Neugeburt vorzubereiten.

Löse diesen scheinbaren Widerspruch zwischen konsequenter
Transformationsarbeit und dem Erwarten der Erleuchtung auf, indem du deine
Lebensenergie ganz auf die harmonische Schwingung deines Herzens ausrichtest.
10Wer ein großes Haus erbauen möchte, der setzt Stein auf Stein, und wer den
Gipfel erreichen will, setzt Schritt auf Schritt.

Verstehe: Die äußeren Zeitabläufe bestimmen nur so lange dein Leben, bis
du beginnst, auf deine innere Uhr zu hören, und bis du beginnst, in deiner
Frequenz und in deinem Rhythmus des Lebens zu schwingen.

Du bist erhaben über Zeit und Raum und keine Macht kann Macht über
dich ausüben, es sei denn, du öffnest dich dafür, da du dem Sichtbaren mehr
vertraust als dem unsichtbaren göttlichen Geist in dir.

Ich bin BABAJI
Text aus dem Lichtweltverlag